Dennis Kiss & the Sleepers

 Aufgewacht in irgendeinem Apartment in Västerås, gestrandet in Kopenhagen, Filmriss in Rom, durchzechte Nächte in Berlin und Fluchtversuche vor der Langeweile des Ruralen. Eine Ode an das Endliche und Ferne, ans Ankommen mit dem Wissen, wieder abzuhauen. Texte geschrieben an Bahnhöfen, in Zügen, in einem Park in der schwedischen Provinz, in irgendeiner WG oder an einem inzwischen längst vergessenen Ort – das Unbewusste bildet den Zusammenhang.

Soundcloud